Herzlich willkommen!

Setzen Sie Ihre Ideen erfolgreich um und nutzen Sie dabei unsere betriebswirtschaftliche Erfahrung und steuerliche Fachkompetenz.

Wir verbinden Kontinuität und Zuverlässigkeit mit unternehmerischer Kreativität. Und das schon in zweiter Generation.

 

Ihre Familie Amann und das Team der AUT-Haigerloch

AUT IST DIGITAL.
IHR VORTEIL: KURZE REAKTIONSZEIT. BWA IN ECHTZEIT!

Unser Beratungsangebot richtet sich an Privatpersonen, Unternehmer und Freiberufler.

Ob Existenzgründung, Buchhaltung, Steuererklärung, oder Erstellung Ihres Jahresabschlusses – die AUT Steuerberatung in Haigerloch ist für Sie da. Gemeinsam ziehen wir Bilanz. Gemeinsam finden wir Wege, um individuell alle Möglichkeiten auszuschöpfen.

  • Erstellung von Steuererklärungen Insbesondere haben wir uns auf die Besteuerung von Photovoltaikanlagen spezialisiert
  • Erstellung von Jahresabschlüssen für Einzelunternehmen, Freiberufler, Personen- und Kapitalgesellschaften nebst notwendiger Veröffentlichung
  • Begleitung bei Betriebsprüfungen
  • Begleitung bei Prüfungen durch Wirtschaftsprüfer und sonstige Institutionen
  • Rechtsbehelfsverfahren
  • Finanzgerichtsverfahren

Buchhaltung ist für uns mehr als Datenerfassung. Dazu gehören auch:

  • Aussagekräftige Auswertung zur Unternehmenssteuerung und für erfolgreiche Bankgespräche, gerne auch wöchentlich
  • Digitalisierung der Belege
  • Mahnwesen
  • Zahlungsverkehr
  • Organisationsberatung

Wir passen Ihre Prozesse an. Wir helfen Ihnen, die digitalen Schnittstellen zu optimieren. Bei Bedarf digitalisieren wir Ihre Papierberge.

  • Wir machen Ihre Steuerbelastung planbar. Lassen Sie sich nicht von Steuernachzahlungen überraschen.
  • Hochrechnungen der Steuerbelastung anhand der laufenden Buchhaltung
  • Gestaltungen bei außerordentlichen Einkünften (z.B. Abfindungen)
  • Optimierung durch Rechtsformwahl
  • Belastungsvergleiche
  • Beratung bei der steuerlichen Optimierung sowohl im laufenden Geschäft als auch in Sondersituationen wie Rechtsformwahl oder Unternehmensnachfolge
  • Steuerplanung
  • Erstellung eines Businessplans, Liquiditäts- und Investitionsplanung
  • Erledigung sämtlicher Anmeldeverpflichtungen (Finanzamt, IHK, Berufsgenossenschaft etc.)
  • Hilfestellung bei der Finanzierungsplanung
  • Beratung bei der Wahl der für Sie passenden Rechtsform
  • Wir erstellen die Lohnabrechnungen für Ihre Mitarbeiter, übernehmen sämtliche Meldungen an Sozialversicherungsträger, Finanzämter und sonstige Behörden und stellen die Zahlungen für Sie bereit.
  • Wir verwalten die Überstunden und Urlaubstage Ihrer Mitarbeiter
  • Mehr Netto vom Brutto
  • Wir helfen Ihnen dabei Ihre Lohnzahlungen zu optimieren. Je nach der persönlichen Situation Ihrer Mitarbeiter bieten sich individuelle Lohnbestandteile an, die begünstigt besteuert und der Sozialversicherung unterworfen werden:
    • Kindergartenbeiträge
    • Verpflegungsmehraufwendungen
    • Erholungsbeihilfen
    • Betriebliche Altersvorsorge
    • Fahrzeugwerbung
    • uvm.
  • Steueroptimierung durch vorweggenommene Erbfolge
  • Bewertung von Immobilien für erbschaft- /-schenkungsteuerliche Zwecke
  • Bewertung von Unternehemen für erbschaft- /schenkungsteuerliche Zwecke
  • Erstellung von Schenkung- und Erbschaftsteuererklärungen

Digitaler Datenaustausch

AUT als digitale Kanzlei verarbeitet sämtliche digitalen Daten effizient weiter. Vorteil für Sie: Das reduziert Fehler und ist günstiger. Oftmals lässt sich die Zusammenarbeit mit Ihrer Software ohne den Kauf von teuren DATEV-Schnittstellen optimieren.

Mit folgenden Anwendungen arbeiten unsere Kunden und wir gerne zusammen:

 

WIR STELLEN UNS VOR

Unser Team setzt sich aus qualifizierten Fachleuten mit unterschiedlichen Schwerpunkten zusammen. Wir garantieren Ihnen ein umfassendes Beratungsangebot.

Die Kanzlei wurde 1998 unter dem Namen Allgemeine Unternehmenstreuhand GmbH & Co. KG (AUT) von Paul Amann in Haigerloch gegründet. Mit dem Einstieg von Tochter Diana Amann im Jahr 2010 wandelte sich AUT redensartlich zu „Amann und Tochter“. 2014 übernahmen Markus und Diana Amann als Geschäftsführer die AUT. Der Firmenname AUT steht seither für „Amann und Team“. Die Steuerberatung AUT Haigerloch ist seit mehr als 20 Jahren eine eingeführte Marke. AUT steht für Qualität und Kontinuität.

AUT als Arbeitgeber – Stellenangebote

Unternehmen werden durch die Menschen geprägt, die dort arbeiten. Wir legen großen Wert darauf sich auf Augenhöhe zu begegnen und sich am Arbeitsplatz wohl zu fühlen. Wir sind stolz auf unsere Mitarbeiter und auf das, was wir gemeinsam leisten. Teamgeist ist für uns mehr als nur eine Floskel, wir setzen alles daran ein Team zu sein. 

Wir sind auf der Suche nach Verstärkung und haben folgende Stellen zu besetzen:

Aktuelles

Beschlüsse, Termine und wichtige Informationen:

aktuelles von ihrem Steuer­berater

Sofern Sie die Mandantenrundschreiben an weitere Adressen empfangen möchten bitten wir an eine kurze Benachrichtigung. Entsprechendes gilt, wenn Sie unser Rundschreiben nicht mehr empfangen möchten.

Tipps und Hinweise zum Umgang mit elektronischen Rechnungsbelegen / Chancen aus der Verwendung von Unternehmen Online

Die PDF-Rechnungsdatei ist das Original-Dokument, welches elektronisch eingegangen ist und somit auch elektronisch als Datei aufbewahrt werden muss – also auf keinen Fall gelöscht werden darf. Die Form der Aufbewahrung muss über die gesamte Zeitdauer die Unveränderlichkeit und die Lesbarkeit sicherstellen.

Die Unveränderlichkeit der Belegdaten betrifft die Inhalte der Rechnung – die Dateibezeichnung gehört nicht zum Inhalt der Datei – sie darf beim Speichern geändert und an die gewählten Ablage- bzw. Ordnungskriterien angepasst werden. Es empfiehlt sich ein Dateiname, der einen eindeutigen Bezug zum Inhalt aufweist – z. B. Name des Lieferanten und Rechnungsnummer.

Empfehlungen für die Zukunft:

  • Je höher der Anteil an digitalen Belegen wird, umso attraktiver und zeitsparender ist es auf eine digitale Belegverwaltung umzusteigen und die Papierbelege zu scannen.
  • Wir haben hier mit DATEV Unternehmen Online und der Ablage im Windows Explorer (Netzlaufwerk) sehr gute Erfahrungen gemacht, da der Datenaustausch mit uns reibungslos funktioniert. Dies funktioniert mit dem Scanner oder für kleine Belegmengen am einfachsten mit dem Handy und ist dadurch auch für Unternehmer interessant, die nur selten am PC sind.

Netzwerk und Partner

Kontakt

Gerne bieten wir Ihnen eine unverbindliche und unentgeltliche Erstberatung an.
Ihre Familie Amann und das Team der AUT-Haigerloch

AUT GmbH & Co. KG
Steuerberatungsgesellschaft
Dorfplatz 11
72401 Haigerloch
Tel. 07474 – 95 616 0
Fax 07474 – 95 616-28
E-Mail: info@aut-haigerloch.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Steuerberaterin
Diana Amann

Diana Amann wusste mit 15: Ich werde Steuerberaterin! Zehn Jahre später, 2009, war sie die jüngste Steuerberaterin in Baden-Württemberg. Das Studium an der Hochschule für Steuer- und Prüfungswesen zog sie straff durch: „Ich wollte den Titel so schnell wie möglich haben.“

Bilanzoptimierung, Betriebsprüfungen, vorweggenommene Erbfolge: Dafür war sie zuständig bei Ernst & Young in Stuttgart. Und stach unter mehreren hundert Kollegen heraus mit ihrer lebensfrohen Art. Charakteristisch für Diana Amann ist ihr munteres Wesen, inoffizieller Titel: die fröhliche Steuerberaterin.

Wer so gut mit Leuten kann, muss raus zu den Leuten. „In Stuttgart hatte ich kaum direkten Kundenkontakt. Das Lob kam vom Chef, nicht vom Mandanten.“ 2010 stieg sie in der Kanzlei Ihres Vaters, Paul Amann, ein. Seit 2014 führt sie gemeinsam mit Ihrem Mann die AUT Haigerloch.

Offenheit, eine unkomplizierte Art, das sind Diana Amanns Stärke im Umgang mit Mandanten. „Ich bin gut im Erklären. Und: Was Steuern angeht, gibt es keine dummen Fragen – fragen Sie einfach!“ Als Beraterin hat sie sich zuletzt in das Thema Erbschaftssteuer eingearbeitet.

Diana Amann mag Klassik und Tanz, spielt Klavier, wandert gerne – und zieht als Mutter von drei Kindern das Land der Stadt vor. Weil man die Kinder vor der Haustür springen lassen kann.

Das sagt Diana Amann über ihren Mann:
Markus findet immer eine Lösung – bei fachlichen Fragen, bei Problemen mit der IT. Außerdem ist er gut beim Um-die-Ecke-Denken.

Vier Fragen an Diana Amann:

Was können Sie in Ihrem Beruf besonders gut?

Zuhören. Vertrauen schaffen. Herausfinden, was der Kunde wünscht. Ich arbeite gerne mit Menschen.

Sie und Ihr Mann hatten beide einen tollen Job bei Ernst & Young in Stuttgart. Warum sind Sie zurück in die Region?

Wir haben zwei Herzenswünsche miteinander verbunden: Wir wollten eine Familie gründen und uns selbstständig machen. Hat geklappt. (lacht)

Zahlen sind Zahlen. Oder macht eine Steuerberaterin doch etwas anders als ein Steuerberater?

Fachlich sicher nicht. Ich denke, dass es für manche Mandantinnen und Mandanten leichter ist, wenn beim Beratungsgespräch auf der anderen Seite auch eine Frau mit am Tisch sitzt. Ich signalisiere schon, dass man mich in Steuersachen alles fragen kann.

Worüber lachen Sie, Frau Amann?
Witze, bei denen man um die Ecke denken muss. Was ist gelb und kann nicht schwimmen?– Wenn Sie nicht selbst auf die Antwort kommen, fragen Sie mich gerne.

Steuerberater und Wirtschaftsprüfer
Markus Amann

Markus Amann, Jahrgang 1976, stammt aus Spaichingen. Der Vater wollte, dass er Beamter wird. Er hatte zwei Studienplätze, einen für die Öffentliche Verwaltung, einen für die Finanzverwaltung. „Ich habe mich für die Finanzen entschieden.“ Kein Zufall. Markus Amann hat eine besondere Affinität zu Zahlen. Dazu gleich mehr.

Das Finanzamt ist der größte Arbeitgeber in puncto Steuern in Baden-Württemberg. Fachkompetenz und Spezialisierungsgrad sind hoch. Ernst & Young (EY) zählt zu den „Big Four“ der Branche weltweit. Amann hat für beide gearbeitet: „Eine tolle Lernerfahrung, die durch nichts zu ersetzen ist.“

In den zehn Jahren bei EY hat er sich auf den Mittelstand spezialisiert. „Ich habe gemacht, was ich heute auch mache.“ Also: Beratung in der Prozessoptimierung bei Steuern und im Rechnungswesen. Und weil Amann viel von IT versteht, war er Ansprechpartner für DATEV und weitere Fachtechnik.

IT und Zahlen, das ist eine schlüssige Kombination. Und doch sind Zahlen für Amann mehr als das übliche rechnerische Alphabet. Zahlen erschließen ihm Welten, ähnlich wie andere das durch Bilder oder Musik tun. „Wenn ich eine Bilanz lese, mache ich einen imaginären Rundgang durchs Unternehmen und übersetze die Zahlen simultan in die Betriebspraxis.“

2010 hat er sich selbstständig gemacht, seit 2014 ist er, gemeinsam mit seiner Frau, Geschäftsführer der AUT Haigerloch. Für Amann ein notwendiger Schritt. Die Freiheit des Freiberuflers entspricht seinem Naturell. Und dass er es als Berater mit Menschen zu tun hat, nicht nur mit Zahlen.

Markus Amann mag Sport („Alles, was mit Wettkampf zu tun hat oder Adrenalin ausschüttet“), engagiert sich in Vereinen und in der Gemeinde.

Das sagt Markus Amann über seine Frau:
„Mich begeistert, wie schnell und unkompliziert sie Sachen erledigt.“

Drei Fragen an Markus Amann

Was zeichnet Sie als Steuerberater aus? Was machen Sie anders?

Es geht nicht darum, was ich alles kann. Sondern was dem Kunden nutzt. Ich höre zu, versuche zu verstehen – und unterbreite ein passendes Angebot. Es gibt Kanzleien, die Kunden in ein Schema pressen, Standard-Beratung anbieten und das als digitale Kanzlei bewerben. Das interessiert mich nicht.

Wie verändert sich Ihr Beruf?

1997 habe ich mit dem Beruf angefangen. Schon davor wurde hochgradig automatisiert und digitalisiert. Aber die Beratung wird sich auch künftig nicht automatisieren lassen. Insgesamt nimmt der Aufwand zu, obwohl wir immer mehr Buchungssätze in immer kürzerer Zeit verarbeiten können. Früher haben wir die Tageseinnahme eines Einzelhändlers mit 100 Kunden in einer Buchung verbucht. Ein Online-Händler verschickt heute täglich 100 Pakte. Für jede Rechnung bekomme ich einen Buchungssatz. Soviel kann ich gar nicht automatisieren. Die Anforderungen an die Mitarbeiter sind dadurch aber viel höher geworden.

Was haben Sie beim Finanzamt gelernt?

Man bekommt Einblick ins System, versteht, was die Kollegin oder den Kollegen vom Finanzamt beschäftigt und wie man die Welt aus dem Amt heraus wahrnimmt. Entscheidend ist: Überall sitzen Menschen, bei jedem gibt es rote Linien. Als Steuerberater reize ich meinen Spielraum aus, respektiere aber die Grenzen. Wenn ich ständig Streit mit dem Finanzamt habe, ist das ein Kostenfaktor, der für meine Mandanten unwirtschaftlich ist.

Steuerberater
Paul Amann

Paul Amann hat die Kanzlei zusammen mit Cornelia Amann, seiner Frau, Steuerfachangestellte von Beruf, im Jahr 1998 gegründet. „Meinen Kunden sage ich: Wenn ihr als Paar auch im Unternehmen ein gutes Team seid, ist das die Basis für Erfolg.“

Paul und Cornelia Amann bewähren sich als Team auch beim Segeln: von den Kanaren in die Karibik und zurück, zweimal über den Atlantik! Typisch Amann. Ein Steuerberater, der sich nur über Zahlen beugt, ist kein Steuerberater.

Amann fing 1978 buchstäblich als Stift bei einer Kanzlei in Albstadt an. Winters bahnte er morgens zwei Stunden lang Schnee vom Trottoir. Mit der Schere hat er stundenlang Datev-Kontoblätter auseinandergeschnitten.

Es ist dann doch noch etwas aus ihm geworden. Weil er damals immer schon nach Lösungen geschaut hat. Er durchlief vier Kanzleien, vom Fünf-Mitarbeiter-Betrieb bis zur Großkanzlei mit mehreren hundert Angestellten, betreute Kunden in ganz Deutschland.

Amann ist Sohn eines Gastwirts aus Haigerloch. Er kann mit den Leuten. Das hat er im Lokal von klein auf vorgelebt bekommen. Ein Wirt und ein Steuerberater haben viel gemeinsam, sie können es mit dem Handwerksmeister und mit dem Oberarzt. Man redet auf Augenhöhe, ist verbindlich. So entsteht Vertrauen.

Fragt man ihn, welchen Anteil ein Steuerberater am Erfolg eines Unternehmens haben kann, sagt er, ein Steuerberater könne immer nur die Basis legen. „Man findet die passende, auf den Mandanten zugeschnittene Rechtsform. Damit zum Beispiel die Vermögensverhältnisse geklärt sind, falls etwas schief geht.“

Vier Fragen an Paul Amann

Einstein hat gesagt: Um eine Einkommensteuererklärung abgeben zu können, muss man ein Philosoph sein. Für einen Mathematiker ist es zu schwierig. – Was antworten Sie Einstein?

Wenn Sie mir die Relativitätstheorie erklären können, so dass ich es verstehe, Herr Einstein, kriege ich es hin, Ihnen Ihre Einkommensteuer zu erklären.

Sie haben 1978 in der Steuerberatung angefangen. Was ist heute der größte Unterschied zur Arbeit von damals? (abgesehen von der Digitalisierung)

Gestern wie heute ist eine solides Rechnungswesen die Basis. Heute ist sie allerdings viel detaillierter und aussagekräftiger.

Was machte den Steuerberater glücklich?

Wenn ich das Gefühl habe, ich bin bei meinem Kunden gerne gesehen und wir kriegen zusammen etwas hin. Es gibt Kanzleien, die andere aufkaufen um zu wachsen. Das war nie mein Plan. Denn in dem Fall kommt der Steuerberater zum Kunden, nicht umgekehrt. Zulauf ist ja auch Zuspruch. Ich musste nie Werbung machen, die Leute kamen von ganz allein.

Muss man Angst vor dem Finanzamt haben?

Angst braucht man keine zu haben. Beide Seiten versuchen das für sich beste Ergebnis, im Rahmen der geltenden Gesetze zu erreichen. Dafür lohnt es sich immer zu kämpfen. Aber sobald klar ist, dass ein Streit keine Aussicht auf Erfolg hat und den Mandanten nur Geld kostet, versuche ich den bestmöglichen Kompromiss zu finden.